Weltpremiere des Škoda Enyaq IV

2020-09 Prag, Tschechische Republik

Kunde: Škoda Auto


Live Weltpremiere mit Fahrzeugpräsentation unter Covid19 Bedingungen.


Leistungen
• Einwurf und Planung von Licht-, Audio-, Video- und Broadcasttechnik
• Entwurf und Planung der Streamübertragung von 16:9 und 360 Grad
• Ausschreibung
• Bauüberwachung vor Ort

Besonderheiten

Die Besonderheit dieses Projektes lag in der Adaption der bisher gewohnten Abläufe an ein Covid19-Hygiene-Konzept. Ziel war es neben der Sicherheit der ca. 300 Gäste während der Veranstaltung auch den gesamten Aufbauzeitraum so sicher wie möglich zu gestalten. Bauabläufe wurden dahingehend optimiert, Gefährdungsanalysen wurden speziell an die bekannten Gegebenheiten von Covid19 angepasst. An allen neuralgischen Punkten wurden die Abstände zwischen den Mitarbeitern erhöht und Desinfektionsspender installiert. Während des gesamten Zeitraumes des Aufbaus und der Veranstaltung galt die selbst auferlegte Pflicht des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes. Sämtliche getroffene Maßnahmen gingen hierbei weit über die gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen hinaus.

Darüber hinaus war auch diese Weltpremiere eine technische und logistische Herausforderung. Ein für solche Events sehr kurzer Aufbauzeitraum erforderte eine sehr detaillierte Logistik. Technisch komplex wurde das Projekt hinsichtlich der Optimierung und Kompromissfindung zwischen Live-Event und Live-Streaming-Event. Sämtliche Installationen wollten dabei sowohl für den Zuschauer vor Ort als auch den Zuschauer am Bildschirm optimiert werden. Dieser Spagat zwischen „Messeausstellung“ und „TV-Studio“ führt immer wieder zu besonderen Herausforderungen.


Technik
• 663 Leuchten
• 700 LED Module
• 46771200 Pixel Content
• 35 Layer Content im Medienserver
• 13 Projektoren, 390000ANSI Lumen
• 87 Lautsprecher
• 43 Operatoren für den Showbetrieb
• 3 Tage Aufbauzeit

Bilder: Chris Moylan, macomNIYU GmbH