IAA 2017: BMW Messestand

2017-09 Frankfurt a.M.

Kunde:


Die Herausforderung – eine ideale Integration der modernen Medientechnik in die anspruchsvolle Standarchitektur der BMW Group auf der IAA in Frankfurt/Main.


Leistungen
• Planung aller technischen Gewerke gemäß Konzept und antizipierter Notwendigkeiten
• Übernahme der Architekturpläne, Aufarbeitung und Erstellung von CAD-Plänen für die ausführenden technischen Gewerke
• Erstellung einer qualifizierten Ausschreibung für die Gewerke Videotechnik, Lichttechnik, Audiotechnik, Kinetik und EDV; fachliche Auswertung der technischen Angebote und preisliche Bewertung
• Detailplanung aller Gewerke inkl. Schnittstellenmanagement zwischen den Gewerken
• Ausplanung von Details wie LED-Montagemöglichkeiten, Integration der Kinetikinstallation in das bestehende Konzept und der zentralen Zuspiel-Regie
• Anpassung an Konzeptänderungen, Preisabfragen, Marktrecherche bzgl. nutzbarer Produkte
• Abstimmungen mit Presseshowagentur und Messeshowagentur, um das technische Konzept für alle nutzbar zu machen
• Stellung der 4 Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik (VFV) im Planungsprozess und zur Bau- sowie Showzeit vor Ort

Technik
• Bespielung von ca. 12.000 qm Standfläche
• 656qm LED-Wände
• 7 von der Decke absenkbare kinetische LED-Paneele an 28 Winden
• 30.028.672 SMDs
• 18 Broadcast-Kameras
• 4.000m Traverse
• 817 Hängepunkte
• 216 Scheinwerfer
• 251 Lautsprecher
• 16 PTZ-Kameras incl. Recording
• 22.000qm WLAN Abdeckung
• 20 VLANs zzgl. VLAN-Pooling
• Erhöhte Ausfallsicherheit durch HA-Cluster und Stern-/ und Ringstruktur-Hybrid
• 4,5km Netzwerkleitung
• 6 Technikräume
• 45 Telefone, 39 Drucker, 33 Laptops, 56 iPads